Growbox Zubehör für Indoor Growing [Update für 2020]

Ob du dir eine Growbox kaufst oder selber baust, mit der Box alleine kommst du nicht weit. Du brauchst für deine Growbox Zubehör. Damit meinen wir nicht die Belüftungsanlage oder die Beleuchtung – die sind auch wichtig, klar – sondern die vielen kleinen Dinge, die du dir anschaffen solltest, um erfolgreich zu growen.

Nicht alles was als Growbox Zubehör angepriesen wird ist notwendig aber es gibt verschiedene Produkte die dir das Leben nicht nur erleichtern sondern teilweise sogar notwendig sind um optimale Ergebnisse zu erzielen. Fangen wir direkt an.

Sicherheitsbrille & Scheren | bei LED Beleuchtung unbedingt notwendig | für NDL empfohlen

Bei einer LED Beleuchtung solltest du auf jeden Fall eine Schutzbrille tragen, oder die Leuchtstärke beim arbeiten auf die niedrigste Einstellung zurückschrauben. Das Licht ist so intensiv, dass du nach kurzer Zeit bereits Kopfschmerzen oder Übelkeit empfinden kannst.

Bei einer NDL Beleuchtung ist eine Schutzbrille mit integriertem Filter empfohlen, damit kannst du das Orange Licht herausfiltern und siehst die Pflanzen wie in der Natur.

Method Seven Cultivator LED Schutzbrille*

Schützt deine Augen gegen das intensive Licht der LEDs. Das coole an dieser Brille ist, dass sie dir hilft die Pflanzen wie im normalen Licht anzusehen. Ohne dass das LED Licht die Farbe ändert.

Newlite Vision Schutzbrille*

Filtert das orange Licht der NDL Lampen heraus.

Thermometer und Hygrometer | unbedingt notwendig

Thermo- & Hygrometer digital, 2 Messpunkte*

Speichert Minimal- & Maximalwerte der Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Gut an diesem Modell sind die 2 Messpunkte damit kannst du nicht nur punktuell messen, sondern dein gesamtes Klima überwachen.

Dieses Growbox Zubehör fällt unter die Kategorie Unbedingt Notwendig. Am praktischsten empfanden wir Kombogeräte die beide Funktionen vereinen. Das Thermometer dient der Kontrolle der idealen Betriebstemperatur und das Hygrometer dient zur Überprüfung der Luftfeuchtigkeit.

Idealerweise gibt es eine Historie der minimalen und maximalen Werte. So kann man z. B. prüfen wie kalt es in der Nacht in der Growbox war während man geschlafen hat. Unsere Schützlinge mögen es gerne warm. Doch nicht zu warm. Die Temperatur sollte im Idealfall zwischen 22 und 28 Grad liegen.

Die Luftfeuchtigkeit sollte während der Wachstumsphase 60% bis 70% betragen. Mehr wäre zwar gut aber dann wird die Gefahr der Schimmelbildung zu groß. Während der Blüte verringert man die Feuchtigkeit auf unter 40%. Je trockener desto besser aber aufgepasst: die Pflanzen sind dann viel durstiger und anfällig gegenüber zu heißen Lampen.

pH & EC Messgerät | unbedingt notwendig

pH- und EC-Set – Unsere EMPFEHLUNG*

Um nicht einzelne Komponenten kaufen zu müssen empfehlen wir dir den Kauf eines pH & EC Sets. Dies inkludiert die Messgeräte und notwendigen Flüssigkeiten zum losstarten.

Beinhaltet:

  • Cultivalley pH Messgerät
  • Cultivalley EC Messgerät
  • GHE pH-Down 0,5L
  • GHE pH-Up 0,5L
  • EC-Eichlösung, 1,413 mS/cm, 20 ml
  • 2 x pH-Eichlösung, 7,01 pH, 20 ml
  • KCL-Pro Aufbewahrungslösung für pH Elektroden, 300 ml

Wie in unserem Beitrag zur Bewässerung bereits erwähnt, dient das Messen und Anpassen des pH-Wertes der idealen Nährstoffaufnahme. Man misst, wie sauer bzw. basisch das Gießwasser ist und passt den pH-Wert gegebenenfalls mit pH-Minus* oder pH-Plus* an.

Man kann den pH-Wert auf verschiedene Arten messen. Zum Beispiel mit Teststreifen*, chemischen Substanzen oder einem pH-Messgerät*. Letztere empfinden wir am praktischsten, da es einfacher ist ein Display abzulesen als eine Farbe auf einer Farbskala einzuordnen. Deshalb auch hier wieder ein Must Have für die Growbox Zubehörsammlung.

pH-Messgerät Cultivalley*

Sehr gut geeignet für Einsteiger, inklusive deutscher Betriebsanleitung für die richtige Anwendung.

Details:

  • Messbereich: 0.0 – 14.0 pH
  • Messgenauigkeit: +/- 0,2 pH
  • Achtung: Eichlösung* und KCL-Flüssigkeit* zum Einlagern muss seperat gekauft werden.

Ebenfalls von unserer Growbox Bewässerung Seite bekannt ist das EC Messgerät. Der EC Wert gibt an, wie hoch der Salzgehalt im Wasser ist. Für den Grower ist das wichtig um zu wissen, wie viel Dünger maximal zusätzlich ins Wasser gegeben werden kann. Ist der EC Wert zu hoch, können die Pflanzen kein Wasser mehr aufnehmen und verbrennen quasi.

Ein zu geringer EC Wert und die Pflanzen könne an Nährstoffmangel erkranken. Um einen optimalen Wert zu gewährleisten ist es daher wichtig sein Gießwasser regelmäßig zu checken. Am Einfachsten geht das mit einem elektronischen EC Messgerät. Die gibt es bereits für unter 30€ und sollte im Besitz jedes Growers sein.

EC-Messgerät Cultivalley*

Sehr gut geeignet für Einsteiger, inklusive deutsche Betriebsanleitung für die richtige Anwendung.

Details:

Erde & Dünger | unbedingt notwendig

Erdeset XS/S, L/XL oder XXL – unsere EMPFEHLUNG*

Diese Kompletsets sind abgestimmt auf die Größe deiner Growbox und kommen mit Erde, Aufzucht-Quelltöpfe sowie Flüssigdünger.

Beinhaltet:

  • Biobizz Light Mix
  • Canna Terra Vega
  • Canna Terra Flores
  • Jiffy Torfquelltöpfe zur Anzucht

Wie auf unserer Seite über den Anbau auf Erde angesprochen gibt es verschiedene, vorgedüngte Erdmixe* die perfekt für den Anbau unserer Lieblingspflanze geeignet sind. Es gibt sie in unterschiedlichen stärken. Leichtere Sorten sind für Pflanzen geeignet, die gerade in Torf Pallets großgezogen wurden.

Schärfere Sorten hingegen sind eher für schon größere Pflanzen, z. B. nach dem Umtopfen aus kleineren Töpfen. Prinzipiell gilt, je stärker die Erde vorgedüngt ist, desto länger muss nicht selbst gedüngt werden. Wir bevorzugen aber mehr Kontrolle und da man früher oder später sowieso Düngt ist die Gefahr kleiner das viel zu spät mit dem Düngen angefangen wird.

Gute Growerde findet man leider nicht im Baumarkt und selbst wenn ist es höchst zweifelhaft sie dort zu kaufen denn man weiß nicht wie lange sie schon draußen im Regen lag. Im Schlechtesten Fall sind alle Nährstoffe schon rausgewaschen. Daher lieber zum Headshop des Vertrauens gehen oder bequem auf Grow-shop24.de bestellen*.

Biobizz Light Mix (Jungpflanzen & Stecklinge)*

Optimal zum Keimen von Samen und Wurzeln, enthält sehr wenig Nährstoffe.

Biobizz All Mix (vorgedüngt)*

Vorgedüngter Erdmix – somit musst du die erste Zeit nicht düngen. Dadurch sind deine Pflanzen über längeren Zeitraum gut mit Nährstoffen versorgt.

Wer eine gute Ernte einfahren möchte muss sich um seine Pflanzen kümmern. Ein wichtiger Punkt ist dabei der Dünger*. Es ist ähnlich wie mit der Tierzucht. Wer möglichst schwere Kühe will muss seine Rinder ordentlich füttern. Normalerweise holen sich die Pflanzen was sie brauchen aus dem Boden.

In einem Blumentopf sind jedoch nur begrenzte Vorräte an Nährstoffen vorhanden also müssen wir die verbrauchten durch neue ersetzen. Das passiert mit dem Dünger. Dabei unterscheidet man zwischen Biologischen Düngemitteln und Dünger mit Mineralsalzen. Was besser ist, ist Geschmacksache.

Hier würden wir aber von den Düngemitteln aus dem Baumarkt abraten und statt dessen lieber für die Cannabis-Zucht spezialisierten Dünger verwenden. Die bekanntesten und beliebtesten Anbieter sind BioBizz* und Hesi*.

Biobizz Starters Pack*

100% organischer Dünger, enthält alle wichtigen Dünger um deine Pflanzen von der Aufzucht bist zur Ernte zu unterstützen.

„Anbau Bibel“ | für Anfänger empfohlen

Growbox Zubehör für Indoor Growing [Update für 2020] 11Growbox Zubehör für Indoor Growing [Update für 2020] 12

Marihuana Drinnen: Alles über den Anbau im Haus*

DAS Nachschlagewerk der Homegrow-Szene, von Jorge Cervantes

Minigewächshaus | optional

Zimmergewächshaus mit Belüftungsklappen*

Optimal zum aufziehen von Stecklingen,Sämlingen – hat Platz für 20 Quelltabs.

Nicht inkludiert sind die  Torfquelltabs*, diese musst du also dazukaufen.

Außerdem könnte zur optimalen Aufzucht auch noch eine Stecklingsamatur* gekauft werden, diese ist aber ein bisschen teurer.

Ein Minigewächshaus ist eines dieser Nice-To-Have Zubehörteile. Man braucht es nicht wirklich um seine Pflanzen aus Samen zu ziehen aber spätestens wenn man Stecklinge macht, erweisen sich die kleinen Boxen als perfekte Helfer um die Luftfeuchtigkeit in den ersten paar Tagen bei minimalem Aufwand möglichst hoch zu halten. Dazu sprüht man einfach mehrmals täglich mit einem Zerstäuber etwas Wasser hinein.

Wir haben die besten Erfahrungen mit einer Kombination aus Minigewächshaus* mit direkt darüber platzierten Leuchtstoffröhren mit verschiedenen Farbtemperaturen gemacht. Gerade in den ersten Tagen ist die Lichtleistung noch nicht so wichtig wie ein feuchtwarmes Klima, wodurch sich mit Leuchtstoffröhren oder Energiesparlampen noch etwas Strom sparen lässt.

Torf Pallets | optional

Jiffy Torfquelltöpfe 36mm*

Diese Tabs sind eine Kombination aus Anzuchttopf & Aussaaterde mit sehr hoher Keimrate.

Idealerweise verwendest du dafür ein Zimmergewächshaus.

Ebenfalls eines unserer liebsten Nice-To-Have Zubehörteile. Die kleinen Pallets* nehmen nicht viel Platz weg und wachsen auf ein vielfaches ihres getrockneten Volumens sobald man sie in Wasser einlegt. Sie eignen sich unserer Meinung nach einfach perfekt für die Aufzucht von Samen und Stecklingen.

Sobald das Wurzelwerk stark genug ist und aus den Seiten der Pallets austritt, weiß man, dass es Zeit zum Umtopfen ist. Wir haben sowohl Stecklinge als auch Samen in Torf Pallets in einem Minigewächshaus aufgezogen und damit die besten Ergebnisse und die geringste Sterbequote erzielt. Bezugsquelle: Baumarkt.

Blumentöpfe | optional

Töpfe & Untersetzer*

Quadratisch, praktisch – . :) Kommen in unterschiedlichen Größen damit du den Platz in deiner Growbox ideal ausnutzen kannst.

Es dürfte wohl klar sein, dass unsere Schützlinge irgendwo leben müssen.Wasserdichte Growboxen bieten zwar prinzipiell die Möglichkeit einfach Erde auf dem Boxen zu verteilen aber wir finden das Aufziehen in Töpfen* wesentlich besser da die Pflanzen so auch mal den Platz wechseln können.

Das ist spätestens dann praktisch, wenn man die Pflanzen hinten im Schrank gießen will oder wenn man die Pflanzen rotiert damit sie von allen Seiten gleich viel Licht bekommen. Blumentöpfe gibt es in jedem Baumarkt für kleines Geld, können aber für die Muffel natürlich auch online bestellt werden.

Gießkanne und Regentonne | optional

Gießkanne 10L, mit Brausekopf*

Auf jeden Fall sollte deine Gießkanne einen Brausekopf haben, dadurch wird die Erde nicht weggespült.

Es ist schon fast zu offensichtlich ab man sollte mindestens eine Gießkanne* besitzen. Vielleicht auch besser zwei oder warum nicht gleich eine Regentonne*? Warum? Nun, um eine gute Wasserqualität zu erreichen benötigt man etwas Zeit. Das Anpassen von pH- und EC-Wert ist kein Akt von Minuten. Man sollte den Stoffen in der Flüssigkeit etwas Zeit geben um sich gleichmäßig zu verteilen.

Andernfalls kann es zu Messfehlern kommen und das kommt letztendlich den Pflanzen nicht zu gute. Deswegen empfehlen wir immer etwas Wasser vorzubereiten. Wasser aus dem Hahn enthält oftmals etwas Chlor. Dieses verdampft wenn man das Wasser einige Zeit stehen lässt. Noch besser ist eine Regentonne. Da ist das Wasser nicht nur gratis sondern meist sogar von besserer Qualität.

Bewässerungsanlage | optional

AutoPot 1Pot System*

Das AutoPot System ist ideal für Anfänger als auch Fortgeschrittene. Es vereint die einfache Bedienbarkeit der Ton Tropfsysteme mit der individuellen Erweiterungsmöglichkeit  der elektrischen Pump Tropfysteme.

Ebenfalls von unserer Bewässerungsseite bekannt, sind Bewässerungsanlagen. Es gibt einfache Tropfsysteme aus Ton bis hin zu elektronischen Pumpen die Wasser auf mehrere Dutzend Pflanzen verteilen können. Im Heimgebrauch sind sie eigentlich kaum von Relevanz.

Zumindest haben wir sie nie für nötig gehalten, da wir sowieso täglich nach unseren Schützlingen geguckt haben. Wer jedoch etwas fauler oder vergesslich ist oder einfach nur so wenig Aufwand wie möglich betreiben möchte, dem sei ein System entsprechend seines Geldbeutels ans Herz gelegt.

Umkehrosmoseanlage | optional

GrowMax Water Power Grow 500*

Unter Druck und mit Hilfe von Filtern werden Schadstoffe aus dem Wasser gefiltert.

Eine günstiger Alternative ist die Auqa Medic Osomseanlage (ab € 67,95)*

Jetzt kommen wir zur einer etwas gehobenerer Klasse. Eine Umkehrosmoseanlage* entzieht dem Wasser Salze. Wenn du Leitungswasser für die Zucht verwendest oder dein natürliches Wasservorkommen sehr salzig ist solltest du dir vielleicht so eine Anlage anschaffen. Es gibt sie bereits für erschwingliches Geld.

Durch das entsalzte Wasser ist es möglich mehr Dünger hinzu zuführen ohne die Wurzeln durch einen zu hohen Salzgehalt zu verstopfen. Das Salz im Leitungswasser ist nämlich nicht immer zwingend das, was gut für unsere Pflanzen ist. Alternativ kannst du den Salzgehalt in deinem Gießwasser auch mit destilliertem Wasser senken.

Luftentfeuchter | optional

Luftentfeuchter Pure Factory 2L*

Notwendig wenn du in einem feuchten Keller growst.

Mehr Alternativen gibt es auch auf Amazon*

Gerade wenn deine Growbox in einem feuchten Keller steht solltest du dir überlegen einen Luftentfeuchter anzuschaffen. Dieser frisst zwar auch etwas Strom aber wenn die Luftfeuchtigkeit in deinem Growroom zu hoch ist kann es zu Schimmelbildung und Fäule kommen.

Wir haben diese Erfahrung einmal gemacht und einige Pflanzen an Budfäule verloren. Das Schlimme ist, dass du es von außen meistens nicht mal siehst. Erst als wir ernteten stellten wir fest, dass einige Buds von innen heraus komplett verfault waren. Wir hatten danach stets einen elektrischen Luftentfeuchter im Einsatz. Den besaßen wir sowieso schon aber es gibt günstige Online sowie auch manchmal als Schnäppchen im Baumarkt.

Schreibe einen Kommentar