CBD kaufen [2021] – worauf du unbedingt achten solltest

Cannabidiol oder kurz CBD ist zurzeit in aller Munde. Der Wirkstoff aus der Hanfpflanze ist ein wirksames Naturheilmittel und die Nachfrage nach CBD-haltigen Produkten stieg im letzten Jahr um ein Vielfaches.

Immer mehr Unternehmen bieten solche Produkte deshalb an und CBD kaufen war noch nie so einfach.

  • Doch welche Wirkung hat CBD überhaupt?
  • Wofür kann es angewendet werden?
  • Wie sollte es dosiert werden?
  • Und woher weiß ich, ob ein Produkt gut ist oder eben nicht?

Als Antwort auf diese Fragen bekommst du hier und jetzt den Ratgeber zum CBD Öl kaufen.

Mit den folgenden Infos stellst du nicht nur sicher, dass die Qualität deiner Produkte stimmt, sondern auch, dass du das richtige Produkt für deine individuellen Bedürfnisse wählst.

CBD kaufen - die Checkliste

  1. Entscheide dich für die Art des Produktes: Kapseln und Öl eignen sich für Anfänger – Pasten & Kristalle für höhere Dosierungen.
  2. Wähle deine Dosierung: Starte mit 5% als Anfänger, steigere dich schrittweise
  3. Entscheide dich für einen Hersteller: Achte dabei auf Zertifikate, Herkunft des Hanfs, ob das Produkt Vollextrakt ist. (Tipp: es gibt immer wieder 3für2 oder 4für3 Angebote)
  4. Wähle einen Shop: Die meisten Hersteller haben Direktvertrieb
  5. Starte klein und erhöhe schrittweise die Dosis.
  6. Erfreue dich an der Wirkung
  7. Post deine Erfahrungen unter diesem Artikel ;)

Welche CBD Produkte sind für mich die Richtigen?

Du kennst nun alle Möglichkeiten dich mit Cannabidiol zu versorgen, doch welche davon ist für dich die geeignete?

Das hängt von folgenden Faktoren ab:

  1. Nötige Dosierung
  2. Gewünschte Art der Einnahme
  3. Budget
Tim's Tipp
Als Einsteiger in die CBD Welt solltest du zunächst mit einer niedrigen CBD Dosierung starten. 5% CBD Öle eignen sich daher gut zum Einstieg.

Gerade Einsteiger, die noch gar keine Erfahrung haben, neigen dazu erstmal ein 5 prozentiges CBD Öl zu kaufen.

Ein Tropfen davon enthält ca. 2 mg Cannabidiol.

Doch besser ist es, zuerst herauszufinden, in welchen Mengen du CBD für deine individuelle Situation benötigst. Eine Tabelle hierzu findest du im nächsten Abschnitt.

Alle die eine hohe Dosierung benötigen, sollten auf jeden Fall eine Paste oder zumindest ein 20 prozentiges CBD Öl kaufen.

Doch Achtung: Falls noch keinerlei Erfahrung besteht auch hier klein anfangen.

Wer auf eine besonders praktische Einnahme Wert legt, ist mit Kapseln, Kaugummis und Co. sehr gut bedient.

Geläufige Dosierungen liegen zwischen 5 mg und 25 mg pro Stück. 5 mg sind immer eine niedrige Dosierung und eignen sich gut zum Einstieg.

CBD günstig kaufen

Höher dosierte Präparate sind langfristig günstiger. So kostet zum Beispiel ein 10 prozentiges Öl nicht doppelt so viel wie ein 5 prozentiges – eher 50 % – 80 % mehr.

Wer also sparen will, sollte eher eine hohe Konzentration wählen.

Tim's Tipp
Selbst als absoluter Einsteiger kannst du ein 10% CBD Öl kaufen. Denn hier bist du mit einem Tropfen immer noch bei einer niedrigen Dosis und bekommst ein deutlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.

Es gibt immer wieder 3for2 oder 4for3 Aktionen von den größten Herstellern – hier haben wir dir ein paar aufgelistet.

Welche CBD Dosierung für welches Problem

Gleich mal vorneweg – es gibt keine universell geltenden Empfehlungen, die für alle passen.

Menschen und ihre Reaktion auf Naturheilmittel sind dafür viel zu individuell.

Für die meisten Anwender ist eine Dosierung zwischen 15 mg und 100 mg am Tag sinnvoll.

Folgende Tabelle soll dir eine Orientierungshilfe sein, doch es gilt immer:

Klein anfangen und dann die Menge steigern, bis die gewünschte CBD Wirkung eintritt.

Dosierung pro TagBeschwerdebild/Krankheit
Niedrige Dosierung 2 mg – 20 mg / TagSchlafprobleme, Stress, Übelkeit
Mittlere Dosierung 20 mg – 100 mg / TagEntzündungen, Autoimmunerkrankungen, Schmerzen, Kopfschmerzen, Angstzustände, Depression, Übergewicht, Epilepsie, Krebstherapie u.v.m.
Hohe Dosierung 100 mg – 800 mgMultiple Sklerose, Schmerzen, Epilepsie

Die beste CBD Wirkung mit der kleinsten Dosierung finden

Starte immer mit der kleinstmöglichen Dosis!

Hier ein Beispiel:

Du hast dich für ein 10 prozentiges Öl entschieden. 1 Tropfen enthält ca. 3,5 mg.

  • 1. Tag – 1 Tropfen
  • 2. Tag – 2 mal 1 Tropfen
  • 3. Tag – 3 mal 1 Tropfen
  • 4. Tag – 3 mal 2 Tropfen
  • 5. Tag – 3 mal 3 Tropfen
  • 6. Tag – 3 mal 4 Tropfen
  • 7. Tag – 3 mal 5 Tropfen

Diese Steigerung setzt du so lange fort, bis du den gewünschten Effekt verspürst. Gerne kannst du während des Prozesses auch mehrere Tage bei einer bestimmten Dosierung bleiben. Manchmal dauert es nämlich ein wenig, bis der Körper auf den Wirkstoff reagiert.

Auf keinen Fall gilt: Viel hilft viel!

Tim's Tipp
Es geht vielmehr darum, mit der kleinst nötigen CBD Dosis zu arbeiten. Das mindert nicht nur mögliche Nebenwirkungen, sondern schont auch den Geldbeutel.

CBD Qualität – Erkenne den Unterschied

Kommen wir jetzt zu einem extrem wichtigen Punkt – der Qualität. Hier gibt es deutliche Unterschiede und möchtest du CBD kaufen, solltest du diese kennen.

Zur Bewertung dienen folgende 5 Kriterien.

1. Vollextrakt vs. Isolat

Tim's Tipp
Du solltest beim CBD kaufen immer ein Vollspektrum-Extrakt bevorzugen. (Einzige Ausnahme ist, wenn du allergisch auf einen der Bestandteile reagierst.)

Bei einem Isolat wird lediglich der Wirkstoff Cannabidiol aus der Hanfpflanze isoliert. Als Endprodukt bekommt man weiße Kristalle mit einer Reinheit von ca. 99 %. Diese werden dann in die entsprechenden Produkte eingearbeitet.

Bei einem Vollextrakt auch Vollspektrum-Extrakt genannt wird das Cannabidiol zusammen mit allen anderen in der Cannabispflanze enthaltenen Wirkstoffen extrahiert. Dazu gehören weitere Cannabinoide wie CBG, CBN und CBC aber auch andere Stoffe wie Terpene, Flavonoide, Phenole und Mineralstoffe.

Der aktuelle Stand der Wissenschaft zeigt klar: Das natürliche Zusammenspiel der einzelnen Wirkstoffe aus Hanf verbessert die Wirksamkeit eines CBD-Extraktes deutlich. Dies wird als Entourage-Effekt bezeichnet.

Entourage Effekt

Der Entourage Effekt bezeichnet das Zusammenspiel der vielen, natürlichen Inhaltsstoffe und macht ein Vollspektrum-Extrakt deutlich wirksamer. Vergleichen lässt sich das mit Obst bzw. Gemüse im Gegensatz zu künstlichen Vitaminpräparaten.

Denn auch hier sind es nicht einzelne Vitamine, sondern das Zusammenspiel unzähliger Stoffe, welche den gesundheitsfördernden Effekt ausmachen. Gelöst wird das Cannabis-Vollspektrum-Extrakt von Havou in Bio-Hanfsamenöl.

Dieses ist voll von gesunden Fettsäuren, Mineralstoffen und Vitaminen und unterstützt damit noch die Wirkung.

2. Art der Extraktion

Je nachdem wie das Pflanzenmaterial extrahiert wird, bleiben mehr oder weniger aktive Verbindungen erhalten. Zudem kann es bei manchen Methoden leichter zu Verunreinigungen kommen.

Folgende 4 Methoden sind möglich.

  1. CO2-Extraktion
  2. Ethanol-Extraktion
  3. Kohlenwasserstoff-Extraktion
  4. Öl-Extraktion

Als Goldstandard gilt die unterkritische CO2-Extraktion. Hierbei werden allen wichtigen Verbindungen gelöst und erhalten.

Verunreinigungen sind ausgeschlossen, da das überschüssige CO2 einfach verdampft.

3. Herkunft der Rohstoffe

Die Herkunft der verwendeten Hanfpflanzen sagt auch etwas über die Qualität aus. Wir empfehlen dir ausschließlich CBD Öl zu kaufen, welches aus EU-zertifiziertem Nutzhanf hergestellt wird.

Damit ist eine kontrollierte Qualität der Rohstoffe gewährleistet.

4. Bio-Qualität

Viele Hersteller arbeiten mittlerweile mit Bio-Qualität. Das bedeutet keine chemische Pflanzenschutzmittel und andere unschöne Dinge, die du nicht in deinem Produkt haben möchtest.

Ein Hersteller, der nicht nur Bio-Qualität liefert, sondern obendrauf noch auf regionalen Anbau im Allgäu setzt ist Hempamed.

Hier geht’s zu unserem Hempamed Erfahrungsbericht.

5.   Analysezertifikat

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser. Die Hersteller von CBD-Produkten sollten sich nicht nur von unabhängigen Instituten testen lassen, sondern die Ergebnisse auch einsehbar machen. Bei vielen ist das der Fall und du findest die Zertifikate auf der Homepage.

Folgende 3 Analysen sind wünschenswert:

  1. Wirkstoffgehalt (CBD, THC, etc.)
  2. Schadstoffgehalt (Schwermetalle, etc.)
  3. Mikrobiologische Verunreinigungen

Wie findest du den richtigen CBD Shop?

Abgesehen von der Qualität der Produkte, bieten Hersteller auch unterschiedlichen Service. Angefangen bei den Lieferbedingungen über die Kundenbetreuung bis hin zu attraktiven Sonderangeboten vll Link.

Achte darauf, dass deine gewünschte Zahlungsmethode unterstützt wird und dass der Shop auf Portalen wie Trustpilot eine gute Bewertung hat.

Hier findest du unsere Erfahrungsberichte verschiedenster CBD Produkte

Besonders attraktiv für CBD-Neulinge ist zudem eine Geld-zurück-Garantie Hempamed verlinken. Damit kannst du risikofrei testen.

Bei Nichtgefallen schickst du einfach dein Produkt zurück und bekommst eine komplette Rückerstattung – auch nach Benutzung.

Du legst Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz? Manche Shops bieten besondere Leistungen an. Ein gutes Beispiel hierfür ist Havou-CBD.

Solltest du hier dein CBD Öl kaufen, pflanzt Havou für jedes Fläschchen einen Baum.

CBD Wirkung – Körpereigene Kräfte mobilisieren

Hast du gewusst, dass dein Körper selbst Cannabinoide ähnlich denen aus Cannabis produziert? Diese werden als Endocannabinoide bezeichnet und sind vielerorts im Körper anzutreffen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Um ihre Wirkung zu entfalten, docken sie an den sogenannten Cannabinoid-Rezeptoren an und erfüllen Regelfunktionen für unterschiedliche Prozesse.

Zum Beispiel:

  • Schmerzempfinden
  • Stressregulierung
  • Schlafrhythmus
  • Entzündungen
  • Immunsystem
  • Appetit
  • Nervensystem
  • Stimmung

Die in der Hanfpflanze enthaltenen Phyto-Cannabinoide wie Cannabidiol (CBD) sind den körpereigenen in ihrer Struktur sehr ähnlich und können an dieselben Rezeptoren andocken. Richtig eingesetzt, kannst du also durch CBD Öl gezielt Einfluss auf die oben aufgeführten Bereiche nehmen.

Die genaue Wirkung von CBD wird aktuell immer noch erforscht. Es stehen jedoch schon einige Dinge fest, wie zum Beispiel, dass es entzündungshemmend und schmerzstillend wirkt.

Sehr aussagekräftige Studien liegen zur Behandlung von Epilepsie vor. Besonders beim Dravet-Syndrom, bei dem konventionelle Medikamente oft gar nicht helfen. Allgemein deutet auch alles darauf hin, dass Cannabidiol eine neuroprotektive Wirkung hat.

Das bedeutet, es schützt die Nerven.

Außerdem gibt es unzählige Erfahrungsberichte von glücklichen Anwendern. Geht man in entsprechende Foren wird zum Beispiel bei Schlafstörungen empfohlen, ein CBD Öl zu kaufen und 3 mal täglich anzuwenden.

Aber auch bei Stress, Stimmungstiefs und Angststörungen gilt der Wirkstoff als äußerst hilfreich.

Nebenwirkungen von CBD

Die WHO stuft es als ungefährlich ein (hier geht’s zum CBD Bericht in Englisch) und starke CBD Nebenwirkungen sind extrem selten (zumindest bei normaler Dosierung).

CBD Nebenwirkungen
Die WHO als auch die Europäische Union bestätigen, dass CBD weder abhängig macht, noch schädlich ist.

Lediglich Müdigkeit, leichter Schwindel und ein trockener Mund werden bei manchen Menschen wahrgenommen. Außerdem kommt es manchmal zu Durchfall.

Alle diese Erscheinungen lassen jedoch meist nach ein paar Anwendungen nach und verschwinden dann vollends.

In seltenen Fällen kann eine allergische Reaktion auftreten, warum es sich empfiehlt, immer mit der Minimaldosis zu starten und dann zu steigern.

Bei einem Großteil der Anwender löst CBD keinerlei unschöne Nebenwirkungen aus.

CBD vs. THC

Geht es um Cannabinoide, denken viele erstmal an THC (Tetrahydrocannabinol).

Das ist der Stoff, der Hanf seine berauschende Wirkung verleiht. CBD (Cannabidiol) verfügt jedoch keineswegs über eine solche Wirkung.

CBD macht nicht high und ist hundertprozentig legal.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz kannst du deshalb ganz beruhigt dein CBD kaufen, ohne dabei ein Risiko einzugehen.

Hier ein aktuelles Urteil des Europäischen Gerichtshofes.

 CBDTHC
Ist legal (in Deutschland, Österreich, Schweiz)
Produziert ein High
Interagiert mit dem Endocannabinoid System
NebenwirkungenManchmal✅ - psychoaktive
Scheint bei einem Drogentest aufMöglich
Lindert Schmerzen
Reduziert Übelkeit
Hilft bei Migräne
Hilft bei Angstzuständen
Lindert Depressionen
Verringert Spasmen
Entzündungshemmend
Hilft bei Schlaflosigkeit
Hilft bei Psychosen
Erhöht den Appetit

Die verschiedenen CBD Produkte

Nachdem du jetzt die Wirkung von CBD kennst, schauen wir uns gemeinsam an, welche verschiedenen Möglichkeiten zur Einnahme und Anwendung von CBD bestehen.

CBD kaufen [2021] - worauf du unbedingt achten solltest 20

CBD Öl | CBD Tropfen | CBD Spry

Info: Hier gehst zu unseren NordicOil Erfahrungen – unser Lieblings CBD Öl Produzent

Das am meisten verbreitete Produkt ist CBD Öl. Dafür wird das Cannabidiol aus der Hanfpflanze extrahiert und in einem Trägeröl gelöst.

Meist wird dies in einem Pipettenfläschchen verpackt, ein neuer Trend ist es, das Fläschchen mit einem Sprühkopf (z.B.: bei Vaay.de* )zu versehen. Dadurch ist eine noch leichtere Einnahme möglich.

Geläufige Dosierungen sind: 5 % | 10 % | 15 % | 20 %

Nordic Oil CBD Paste 40%

CBD Paste

Bei bestimmten Krankheitsbildern ist eine besonders hoch dosierte Einnahme gefragt.

Speziell dafür gibt es CBD Paste.

Geläufige Dosierungen sind: 30 % | 40 % | 50 % | 60 %

CBD kaufen [2021] - worauf du unbedingt achten solltest 21

CBD Kapseln | CBD Gummis | CBD Kaugummis

Immer mehr Anwender kaufen CBD in Kapselform. Der Vorteil ist die klar definierte Dosierung und die praktische Einnahme.

Praktisch sind Kaugummis in jedem Fall, doch leider kommt hier meist kein Vollextrakt zum Einsatz.

CBD kaufen [2021] - worauf du unbedingt achten solltest 22

CBD Liquids

Als Liquids werden Flüssigkeiten bezeichnet, die in E-Zigaretten verdampft werden.

CBD-Liquids enthalten kein Nikotin und wirken durch die Inhalation in Sekundenschnelle.

CBD kaufen [2021] - worauf du unbedingt achten solltest 23

CBD Kristalle

Als Kristalle wird reines (98 % – 99 %) Cannabidiol bezeichnet.

Sie können etwa in der Küche oder in Smoothies eingesetzt werden.

CBD kaufen [2021] - worauf du unbedingt achten solltest 24

CBD Cremes und Kosmetik

Studien zeigen, dass CBD auch äußerlich angewandt einen positiven Effekt zeigt. Es wirkt entzündungshemmend und beruhigend auf die Haut.

Info: Hier geht’s zu unseren Nordic Cosmetic Erfahrungen

CBD kaufen [2021] - worauf du unbedingt achten solltest 25

CBD für Tiere

Nicht nur Menschen haben Rezeptoren für Cannabinoide. Cannabidiol wird mittlerweile erfolgreich in der Tierwelt eingesetzt.

Insbesondere bei Hunden, Katzen und Pferden.

CBD kaufen [2021] - worauf du unbedingt achten solltest 26

Liposomales CBD

In manchen Produkten wird das CBD liposomal verkapselt zum Beispiel mit Soja-Lecithin.

Das bedeutet, der Wirkstoff wird auf molekularer Ebene ummantelt und gelangt somit sicher durch den Magen.

Dadurch kommt mehr davon unbeschadet in der Blutbahn an und kann seine Wirkung entfalten.

CBD Blüten

Auch wenn sie überall im Netz angeboten werden, sind THC-arme Hanfblüten nicht wirklich legal (Die Rechtslage umstritten).

Lass also am besten die Finger davon.

Wenn du CBD kaufen möchtest, wähle eine der absolut legalen Produkte auf Basis eines Hanfextraktes.

Schreibe einen Kommentar